Die idealen Grillfleischsorten

Kräftig, würzig oder doch lieber mild und zart? Gut durch oder medium – vielleicht sogar „Englisch“? Nicht nur die Zubereitung ist beim Grillen entscheidend, sondern vor allem das Fleisch selbst. In unserer Warenkunde erfahren Sie, was am besten auf den Grill kommt.

Grundsätzlich kann jedes Stück aus Rind-, Schweine- oder Lamm- fleisch gegrillt werden, das auch in der Pfanne gebraten wird – wenn es nicht zu mager ist. Gepökeltes Fleisch wie Kasseler, Leberkäse, Speck und Bockwürstchen gehört aber nicht auf den Grill. Das Nitritpökelsalz entwickelt bei starker Hitze giftige Substanzen.

Rückensteak
Schweinebauchscheibe

Schwein ist für Einsteiger ideal

Wer bisher wenig Erfahrung beim Grillen hat, ist mit Fleisch vom Schwein gut beraten. Vor allem bei Nackensteak, Kotelett und Filet kann man nicht viel falsch machen. Wich- tig ist nur: Achten Sie darauf, dass das Fleisch wenig Sehnen enthält und eine rosarote Färbung aufweist. Dann gelingt auch Anfängern das Grillen und man erhält ein zartes Stück Fleisch. 

Rindfleisch: Weniger Fett, dafür reich an Eiweiss

Rindfleisch ist hingegen fettärmer und enthält mehr Eiweiß als Schwein. Beim Rind gilt: Je weniger Bindegewebe darin ist, desto zarter wird das Fleisch. Vor allem Filets sowie Hüft- und Rückenstücke eignen sich zum Grillen. Das Rumpsteak ist hierbei besonders geeignet. Das Rib-Eye Steak schmeckt fast ebenso gut und ist dabei sogar oftmals günstiger.

Geflügel: Besonders fettarm

Geflügel ist die besonders fettarme Variante. Was gut für die Hüften ist, kann im Geschmack aber manchmal etwas trocken werden. Deshalb ist es ratsam, das Fleisch samt Haut auf den Grill zu legen. Wer auf die fetthaltige Haut hingegen verzichten möchte, brät das Fleisch kurz scharf an (auf der heißesten Stelle des Grills), damit sich die Poren schnell schließen. So bleibt das Fleisch saftig und lecker.

Rumpsteak
Grillhuhn

Die Klassiker auf dem Grill

  • Schweinehals (Hals und Bauch gehören zu den fetteren Fleischsorten)
  • Schweinerückensteak (eher mager)
  • Rumpsteak (sehr zart, nur das Filet ist noch zarter)
  • Bratwurst (der Klassiker für alle)
  • Hähnchenschenkel (knusprig und saftig, der Favorit bei vielen Kindern)
  • Hähnchenbrust (sehr zart, kann aber trocken werden)