Spitzkohlwrap von Karen Fritzenschaft

Zum Thema

Für Karen Fritzenschaft bedeutet Kochen - Leidenschaft und Vielfalt. In ihren Gerichten vereint die gebürtige Engländerin, die seit über 30 Jahren in Kempten lebt, die unterschiedlichsten Einflüsse und Esskulturen. Mit unseren regionalen Zutaten und ihrem außergewöhnlichem Wrap Rezept lassen sich Vielfalt und Regionalität vereinen.

Wrap, ein Gericht, das man je nach Laune und Kühlschrank-Status variieren kann. Statt in ein Weizen Tortilla werden unsere feinen Zutaten in diesem Fall in ein Spitzkohlblatt gewickelt.

Los geht’s!

Schritt-für-Schritt Zubereitung:

Zum Thema

❶ Zuerst reiben wir die Zucchini in ein Sieb und geben Salz dazu. Ich weiß 2 TL hören sich viel an, aber das meiste davon wird abfließen.

❷Die Zucchini lassen wir für 15-30 Minuten ablaufen, dann drücken wir die Zucchini vorsichtig mit den Händen oder mit einem sauberen Küchenhandtuch aus. So wird diese vom überschüssigen Wasser befreit und die Zucchini Fritters werden am Ende knuspriger.

❸Als nächstes schneiden wir Zwiebeln, Petersilie und Knoblauch klein und zerbröseln den Feta. Wir lassen 1 EL Feta übrig um unsere Wraps später zu garnieren.

❹Wir geben die gehackte Minze, den schwarzen Pfeffer und die aufgeschlagenen Eier in eine Rührschüssel. Anschließend fügen wir die abgetropften Zucchini, das Mehl sowie das Backpulver hinzu. Nachdem wir alles miteinander vermischt haben, lassen wir den Teig ca. 10 min ziehen.

❺In der Zwischenzeit trennen wir 8 einzelne Spitzkohlblätter ab, legen sie in 500 ml kochendes Wasser und lassen sie bei mittlerer Hitze 5-6 Minuten garen. Mit etwas Salz würzen wir die Kohlblätter und nehmen diese anschließend heraus und lassen sie abkühlen.

Zum Thema
Zum Thema

❻Jetzt widmen wir uns dem Paprikasugo. Die in größere Würfel geschnittenen Paprika und Zwiebeln rösten wir in Olivenöl an. Wir würzen die Paprika mit Salz und Pfeffer sowie mit etwas Agavendicksaft.Wie geben 1 EL Tomatenmark, ein TL Paprikapulver und Ajvar dazu. Alles wird kurz angebraten, dann das Gemüse für 10-12 Minuten schmoren lassen. Wir schmecken nochmal ab und würzen bei Bedarf noch mit etwas Salz, Pfeffer und Agavendicksaft.

❼Währenddessen tupfen wir die Kohlblätter zwischen Geschirrtüchern trocken und schneiden den Strunk keilförmig heraus. Wir legen dann jeweils 2 Kohlblätter mit den Strunkenden überlappend aneinander.

Zum Thema
Zum Thema

❽Für die Füllung unseres Wraps geben wir die Zucchinimasse Löffel für Löffel in heißes Fett und braten sie. Sobald die Unterseite knusprig ist, die Fritters wenden. Nach dem Ausbacken abtropfen und noch ein paar Minuten im warmen Backofen ziehen lassen.

❾Die Fritters in die Kohlblätter legen, etwas Paprikasugo sowie Feta darauf geben und aufrollen.

Zum Thema
Zum Thema

❿Zum Schluss die Spitzkohlwraps rundeherum in Olivenöl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Hier kann gerne auch etwas Feta mit in die Pfanne.Nun können wir anrichten: Restlichen Sugo auf einen Teller geben und die Kohlwraps darauf anrichten. Wir runden das ganze mit etwas Petersilie und dem übrigen Feta ab.

Guten Appetit!

Zutaten:

Zum Thema
  • 1 Spitzkohl

Für die Zucchini-Feta-Fritters

  • 500g Zucchini
  • 2 TL Salz
  • 250g VonHier-Feneta
  • 2 große VonHier Eier, geschlagen
  • 1 Stange frische Minze
  • 2 kleine lila Zwiebeln, dünn geschnitten
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 200g VonHier Mehl, vorzugsweise Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Knoblauchzehen

Für den Paprikasugo:

 

  • 2 Zwiebeln
  • 4 EL FeBio Olivenöl
  • Salz, VonHier-Zucker, Pfeffer nach Bedarf
  • 1 Stange glatte Petersilie
  • 6 TL mildes Ajvar
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 gelbe Paprikaschoten
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 EL FeBio Tomatenmark
  • Zum Frittieren VonHier Rapsöl