Feneberg Logo
Home Kontakt Impressum

 

Die Weideochsen kommen! 

 

Weideochsen-Fleisch: Eine Delikatesse, die es nur in der kurzen Saison von Oktober bis November gibt. Immer dann, wenn die Tiere von ihrem zweiten Weidesommer zurückkehren. Weideochsen verbringen die meiste Zeit ihres Lebens im Freien auf den kräuterreichen Wiesen und Alpen unserer Heimat. Die Tiere setzen ein unvergleichbar gutes Fleisch an, mit feiner Fettmarmorierung und ausgeprägtem Geschmack. Freuen Sie sich darauf!

 

Feiern Sie mit uns das Weideochsenfest!

 

Wir laden Sie herzlich ein zum Feneberg-Weideochsenfest am 4. Oktober 2015 in Schmidsfelden im Kreuzthal. Zusammen mit dem traditionellen Glashüttenfest steht der Tag im Zeichen von „Glas und Genuss“. Alles, was Sie an diesem Tag sehen und probieren können, stammt konsequent aus der Region – so auch die PrimaRinder, die Stars des Weideochsenfestes.

 

Mehr erfahren

 
Zum Thema  Feiern Sie mit uns das Weideochsenfest!
 

Weideochs-Rezept

 
Zum Thema  Weideochs-Rezept
 

Probieren Sie ein leckeres

Ofen-Gulasch vom Weideochsen mit Birnen-Estragon-Chutney

 

Zubereitungszeit: ca. 60 Min. (+ 4 Stunden Schmoren)

 

Zutaten für 4 Personen

 

Für das Gulasch:

• 2 Zwiebeln

• 1 Möhre

• 2 Stangen Staudensellerie

• 4 EL Olivenöl

• 2 Lorbeerblätter

• 1 l kräftiger Rotwein

• 1 kg Ochsenwade (ohne Knochen)

• 1 EL Mehl

• Salz

• weißer Pfeffer aus der Mühle

• 600 ml Rinderfond (aus dem Glas)

• 8 Scheiben Pancetta (ersatzweise Bacon/Frühstücksspeck)

 

Für das Chutney:

• 1 Stück frischer Ingwer (1–2 cm)

• 1 Knoblauchzehe

• 1 rote Chilischote

• 1 kleine (rote) Zwiebel

• 2 große Birnen

• 2 EL Olivenöl

• 6 EL Weißweinessig

• Salz

• 1 EL Zucker

• 1 EL Estragonblättchen

 

Für das Gulasch Zwiebeln und Möhre schälen, Sellerie waschen und putzen. Alles in sehr kleine Würfel schneiden. In einem Schmortopf 2 EL Öl erhitzen und Gemüse und Lorbeerblätter darin anrösten. Ein Drittel des Weins aufgießen und bei mittlerer bis starker Hitze einkochen lassen. Diesen Vorgang zweimal wiederholen, bis der Wein verbraucht ist.

 

Inzwischen den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Die Ochsenwade von Fett und Sehnen befreien und das Fleisch in 3–4 cm große Würfel schneiden. Übriges Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Fleischwürfel mit dem Mehl bestäuben, in die Pfanne geben und unter Rühren anbraten.

 

Dann das Fleisch unter das Röstgemüse im Schmortopf mengen, leicht salzen und pfeffern, den Fond aufgießen. Den Topf schließen und in den Ofen (Mitte) schieben. Das Gulasch in etwa 4 Stunden weich schmoren lassen.

 

Zwischendurch für das Chutney Ingwer und Knoblauch schälen, Chili waschen und entstielen. Alles sehr fein hacken. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Birnen vierteln, schälen, entkernen und ebenfalls klein würfeln. Das Öl erhitzen und die Zwiebel darin andünsten, mit dem Essig ablöschen. Ingwer, Knoblauch, Chili und Birnen untermischen. Alles bei geringer Hitze etwa 30 Minuten sanft köcheln lassen. Mit Salz, Zucker und Estragon abschmecken.

 

Den Schmortopf aus dem Ofen holen. Das Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf dem Herd warm halten. Die Pfanne erhitzen, die Pancetta-Scheiben einlegen und knusprig auslassen.

 

Das Gulasch auf Tellern verteilen, daneben jeweils etwas Chutney löffeln. Mit den Pancetta-Scheiben garnieren. Dazu passt ein sahniges Kartoffelgratin sehr gut.

 

Mehr Rezepte finden Sie hier

 

Aktuelle Angebote

 

Von Mittwoch, 30.09. bis Freitag, 02.10.2015, alle anzeigen

 
Zum Thema  Aktuelle Angebote
 
Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen.
 
Dieser Newsletter wurde an ###USER_email### gesendet. Dieser Newsletter wird Ihnen ausschließlich mit Ihrem Einverständnis zugesandt. Wollen Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier.
© 2018 Feneberg Lebensmittel GmbH
Ursulasrieder Straße 2, D-87437 Kempten/ Allgäu
Tel.: +49 (0) 831 - 57 17-0, Fax: +49 (0) 831 - 57 17-344
E-Mail: info@feneberg.de, www.feneberg.de


Registergericht Kempten HRB 406, UmsatzsteuerID: DE 128 789 772
Geschäftsführer: Christof Feneberg, Hannes Feneberg