Bayerischer Schweinebraten mit Kümmel-Senf-Kruste

Zutaten:

für Personen Umrechnen
250 ml Gemüse- oder Fleischbrühe
1 Knoblauchzehe
3 Lorbeerblätter
1 Stück Bio-Zitronenschale (etwa 5 cm)
1,2 kg Schweinebraten (mit Schwarte, z. B. Schulter oder Nacken)
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
1 Zwiebel
2 große Karotten
3 Petersilienwurzeln
1 EL Tomatenmark
2 TL süßer Senf
1 TL scharfer Senf
1 TL Honig
2 TL Kümmelsamen

Bayerischer Schweinebraten mit Kümmel-Senf-Kruste

Bayerischer Schweinebraten mit Kümmel-Senf-Kruste
Rezept bewerten | 3,0 Sterne | 2 Bewertungen
Dauer: ca. 45 min. Garzeit: 150 min.
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180° C (Umluft 160° C) vorheizen. Die Brühe aufkochen und in einen großen Bräter gießen. Die Knoblauchzehe nur leicht andrücken, nicht schälen, und mit den Lorbeerblättern und der Zitronenschale dazugeben.

2. Den Braten rundum mit Salz und Pfeffer einreiben. Mit der Schwarte nach unten in den Bräter legen und im Ofen (mittlere Schiene) 30 Minuten garen. Inzwischen Zwiebel, Karotten und Petersilienwurzeln schälen und in etwa 1 cm große Stücke schneiden.

3. Den Braten aus dem Ofen holen und die Schwarte mit einem sehr scharfen Messer im Abstand von etwa 1 cm immer wieder einschneiden, sodass man den Braten später gut in Scheiben schneiden kann.

4. Tomatenmark in die Brühe rühren. Fleisch mit der Schwarte nach oben wieder in den Bräter geben, Gemüse daneben verteilen. In den Ofen schieben und den Braten in etwa 2 Stunden fertig garen, dabei ab und zu mit der Bratflüssigkeit beschöpfen. Dann den Bräter aus dem Ofen nehmen und den Backofengrill anschalten.

5. Den Braten mit der Schwarte nach oben in eine ofenfeste Form legen. Senf, Honig und Kümmel mit 1 – 2 EL Brühe (aus dem Bräter) verrühren und salzen, die Schwarte damit einpinseln. Braten wieder in den Ofen schieben und die Schwarte in etwa 5 Minuten knusprig werden lassen. Ofen ausschalten, Braten mit Alufolie abdecken und noch einmal 10 Minuten im Ofen ruhen lassen.

6. Inzwischen die Sauce durch ein Sieb in einen Topf gießen, das Gemüse ein wenig durchstreichen, um die Sauce sämiger werden zu lassen. Die Sauce aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Schweinebraten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.

Mit Knödeln und Krautsalat servieren.

Kommentare: