Bayerisches Schweinegulasch mit Rahmhäubchen und krossem Speck

Zutaten:

für Personen Umrechnen
3 Zwiebeln
200 g Wammerl mit Schwarte (geräucherter Bauchspeck)
200 g geschälte Tomaten (aus der Dose)
4 EL Öl
600 g Schweinegulasch
1 - 2 TL Tomatenmark
2 TL Kümmelsamen
100 ml Malzbier
500 ml Fleisch- oder Gemüsebrühe
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
100 g Saure Sahne
edelsüßes Paprikapulver (zum Bestäuben)

Bayerisches Schweinegulasch mit Rahmhäubchen und krossem Speck

Bayerisches Schweinegulasch mit Rahmhäubchen und krossem Speck
Rezept bewerten | 4,0 Sterne | 2 Bewertungen
Dauer: ca. 35 min. Garzeit: 120 min.
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitung:

1. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Die Schwarte vom Speck abschneiden, den Speck klein würfeln. Die Tomaten nur ganz grob zerschneiden und in einem Sieb abtropfen lassen.

2. Nach und nach das Öl in einem Schmortopf erhitzen und das Fleisch darin portionsweise bei starker bis mittlerer Hitze rundherum anbraten und aus dem Topf nehmen. Die Zwiebeln und die Speckschwarte in den Topf geben und im Bratsatz anbraten. Tomatenmark und Kümmel dazugeben und kurz mitbraten. Mit Malzbier ablöschen und die Flüssigkeit einkochen lassen.

3. Das Fleisch mit den Tomaten wieder in den Topf geben, die Brühe aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gulasch bei geringer Hitze im geschlossenen Topf in etwa 2 Stunden sanft gar schmoren.

4. Kurz vor Garzeitende die Speckwürfel in einer Pfanne bei mittlerer Hitze knusprig auslassen.

5. Das Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Teller verteilen (ohne die Schwarte). Die saure Sahne glatt rühren, über das Gulasch löffeln und mit Paprikapulver bestäuben. Die Speckwürfel darüberstreuen. Servieren – am besten mit Semmelknödeln.

Kommentare: