Gute alte Rinderbrühe mit Kürbiskernstrudel und Kürbis

Zutaten:

für Personen Umrechnen
1 Stange Lauch
1 kleine Sellerie
2 Karotten
2 Zwiebeln
3 - 4 Markknochen
500 g Suppenrolle oder Suppenfleisch
125 g Mehl
Pfefferkörner, Piment, Wacholder, Salz
2 Lorbeerblätter
1 Petersilienwurzel
250 g frisches Rinderbrät
50 g geröstete Kürbiskerne
200 ml kalte Milch
2 Eier
Muskat, Pfeffer
30 g Butter
120 g Kürbis geschält in Würfel
etwas Schnittlauch

Gute alte Rinderbrühe mit Kürbiskernstrudel und Kürbis

Gute alte Rinderbrühe mit Kürbiskernstrudel und Kürbis
Rezept bewerten | 5,0 Sterne | 2 Bewertungen
Dauer: ca. 60 min. Garzeit: 90 min.
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitung:

1. Zwiebeln halbieren. Einen großen Suppentopf erhitzen (ohne Fett). Zwiebelhälften mit der Schnittfläche nach unten in den Topf geben und rösten, bis sie braun ist. Dann Suppenfleisch und die Markknochen dazugeben. Gemüse klein schneiden und darüber verteilen. Mit Wasser auffüllen, Gewürze und Salz dazu. 1,5 Stunden im offenen Topf köcheln lassen, dabei wiederholt den sich bildenden Schaum abschöpfen. Das Fleisch sollte von Wasser bedeckt sein. Wenn nötig, etwas heißes Wasser hinzugießen.

2. 30 Minuten vor Ende der Garzeit das Fleisch aus der Brühe nehmen, die Brühe durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen und das gekochte Gemüse mit einem Löffelrücken leicht ausdrücken, sodass der Gemüsesaft in die Brühe gelangt. Das Fleisch danach fertig garen.

3. Das Fleisch als Suppeneinlage in kleine Würfel schneiden und in die Brühe geben. Abschmecken.

4. Aus Eiern, Salz, Mehl und Milch einen Pfannkuchenteig herstellen, mit den gerösteten und gehackten Kürbiskernen mischen und daraus ca. 4 – 5 Pfannkuchen in der Pfanne mit etwas Fett ausbacken.

5. Brät mit etwas Muskat und Pfeffer (ungewürztes zusätzlich mit Salz) würzen. Auf die Kürbis-Pfannkuchen verstreichen, diese fest einrollen und in eine gebutterte Alufolie wickeln. Nun in einem Topf mit siedendem Wasser ca. 10 Minuten gar ziehen lassen und danach ganz abkühlen lassen.
Die Kürbiskernstrudel vorsichtig in Scheiben schneiden und in die heiße Brühe geben.

6. Mit in Butter geschwenkten Kürbiswürfeln und Kernen sowie geschnittenem Schnittlauch anrichten und servieren.

Kommentare: