Kartoffel-Zwetschgenknödel mit Zwetschgenkompott

Zutaten:

für Personen Umrechnen
Für die Knödel:
1000 g VonHier-Kartoffeln
2 VonHier-Eier
Salz
60 g VonHier-Weizengrieß
80 g VonHier-Weizenmehl
16 kleine Zwetschgen
16 Würfelzucker
30 g VonHier-Butter
60 g Semmelbrösel
1 EL VonHier-Zucker
Zimt
Für das Kompott:
1 Vanilleschote
0,2 l FeBio-Rotwein
50 g VonHier-Zucker
Zimt
15 g Speisestärke
500 g Zwetschgen

Kartoffel-Zwetschgenknödel mit Zwetschgenkompott

Kartoffel-Zwetschgenknödel
Rezept bewerten | 0,0 Sterne | 0 Bewertungen
Dauer: ca. 30 min.
Schwierigkeitsgrad: leicht

1. Kartoffeln waschen und mit Schale ca. 20 Min. kochen. Kartoffeln abgießen, gut ausdämpfen lassen, pellen, durch eine Kartoffelpresse drücken und ca. 24 Std. kaltstellen.

2. Kartoffelpüree durch ein Sieb streichen, Eier, Salz, Grieß und Mehl nach und nach unterrühren. Alles zu einem glatten Teig verkneten und daraus 16 Knödel formen. Zwetschgen waschen und entsteinen. In jeden Knödel eine entsteinte Zwetschge mit einem Würfelzucker drücken.

3. Für das Kompott Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen. Mit Rotwein, Zucker und Zimt aufkochen. Stärke mit wenig Wasser verrühren, in den Rotwein rühren und kurz köcheln lassen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Restliche Zwetschgen waschen, entsteinen, in Spalten schneiden, dazugeben und ziehen lassen.

4. Knödel in kochendes Salzwasser geben und bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. gar ziehen lassen. Butter in einem Topf leicht bräunen. Knödel herausnehmen, gut abtropfen lassen und in Semmelbröseln wälzen. Knödel auf eine vorgewärmte Platte geben und mit gebräunter Butter beträufeln. Mit Zucker und Zimt bestreuen. Zwetschgenkompott dazu reichen.

 

Portion ca. 673 kcal, 14 g E/ 111 g KH/ 10 g F

Kommentare: