Knuspriger Spanferkelbauch

Zutaten:

für Personen Umrechnen
1 Spanferkelbauch (ca. 800 g)
1 große Karotte
1 große Zwiebel
1/4 Knolle Sellerie
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
200 ml trockener Rotwein
4 EL Olivenöl
5 Knoblauchzehen
1 EL Honig
1 kleiner Bund gemischte Kräuter (z. B. Petersilie, Thymian, Basilikum, Estragon)
grob abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
1 EL Ketchup
2 EL Sojasauce
1 - 2 Knoblauchzehen
1 EL grober Senf
150 g weiche Butter
etwas Zucker
1 Baguette

Knuspriger Spanferkelbauch

Spanferkelbauch knusprig
Rezept bewerten | 4,0 Sterne | 2 Bewertungen
Dauer: ca. 90 min.
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitung:

1. Für die Marinade Knoblauch schälen, durch die Presse drücken. Mit Honig, Sojasauce, Ketchup, Zitronenschale, Salz und Pfeffer verrühren.

2. Für den Braten Zwiebel, Karotte, Sellerie schälen und grob würfeln. Spanferkelbauch kalt abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Schwarte mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden, rundum mit Salz und Pfeffer würzen. Backofen auf 180° C vorheizen.

3. Olivenöl im Bräter erhitzen, den Bauch darin auf der Schwartenseite 5 Minuten kräftig anbraten. Gemüsewürfel dazugeben und mit anbraten. Anschließend den Braten mit der Marinade rundum einpinseln, mit der Schwarte nach oben auf das Gemüse setzen und Wein angießen. Im Ofen gut 1 Stunde braten, dabei immer wieder mit der übrigen Marinade und etwas Bratensaft einpinseln.

4. Inzwischen für das Baguette die Kräuter abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Beides mit dem Senf unter die Butter mengen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Kühl stellen. Etwa 10 Minuten vor Garzeitende des Bratens das Baguette in 4 Stücke schneiden und diese quer halbieren. Mit Kräuterbutter bestreichen, auf ein Gitterrost legen und so lange mit in den Ofen schieben bis sie goldbraun und knusprig sind.

5. Den Braten jetzt in Scheiben schneiden und mit Röstgemüse, Sauce und Kräuterbaguette servieren.

Dazu passt ein gemischter Salat.

 

Kommentare: