Lauwarmes Lachsfilets mit Cranberry-Sauce und rosa Pfeffer

Zutaten:

für Personen Umrechnen
2 Schalotten
3 EL Butter
2 TL Puderzucker
100 ml Weißwein
200 ml Fischfond (aus dem Glas)
2 - 3 EL getrocknete Cranberrys
1 EL rosa Pfefferbeeren
4 Lachsfilets (à 150 g, ohne Haut und Gräten)
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
1/2 TL Lebkuchengewürz

Lauwarmes Lachsfilets mit Cranberry-Sauce und rosa Pfeffer

Lauwarmes Lachsfilets mit Canberra-Sauce
Rezept bewerten | 4,0 Sterne | 2 Bewertungen
Dauer: ca. 40 min.
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitung:

1. Die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. 2 EL Butter in einem kleinen Topf zerlassen und die Schalotten darin andünsten. Den Puderzucker darüber stäuben und karamellisieren lassen. Mit Wein ablöschen, den Fond aufgießen und die Cranberrys und Pfefferbeeren dazugeben. Die Soße um etwa ein Drittel einkochen lassen.

2. Den Backofen auf 100° C vorheizen. Die Lachsfilets mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit Salz und wenig weißem Pfeffer würzen. Die übrige Butter in einer ofentauglichen Pfanne bei mittlerer Hitze zerlassen und die Lachsfilets darin auf beiden Seiten kurz anbraten.

3. Die Soße mit Salz abschmecken und über die Lachsfilets gießen. Die Pfanne in den Ofen stellen und die Filets in 15 - 20 Minuten sanft gar ziehen lassen.

Dazu passt Basmati- oder Wildreis (oder beides gemischt) sehr gut.

Tipp: Statt der Cranberrys können Sie auch 2 EL Wildpreiselbeer-Kompott in die Soße rühren.
 

Kommentare: