Spargel-Gratin auf Spinatbett

Zutaten:

für Personen Umrechnen
1 kg weißer Spargel
600 g frischer Spinat
2 EL Butter
Zucker
Salz
250 g Bechamelsoße
Bunter Pfeffer
4 EL Schnittlauchröllchen
12 Scheiben geräucherter Schinken
4 Scheiben Gouda
2 Scheiben Graubrot

Spargel-Gratin auf Spinatbett

Spargel-Gratin auf Spinatbett
Rezept bewerten | 4,0 Sterne | 2 Bewertungen
Dauer: ca. 60 min.
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitung:

1. Spargel und Spinat putzen und waschen, Spargel schälen und pfundweise mit Küchengarn zusammenbinden. Salzwasser zum Kochen bringen, einen Eßlöffel Butter und etwas Zucker dazugeben und den Spargel darin ca. 20 Minuten bei geringer Hitze garen.



2. Spargel herausnehmen, abtropfen lassen und warmstellen. Wasser zum Kochen bringen, den Spinat damit überbrühen und gut abtropfen lassen.



3. Vier Portionsauflaufformen buttern, mit Spinat auslegen und darauf den Spargel verteilen. Bechamelsoße mit Pfeffer würzen, Schnittlauchröllchen dazugeben und über den Spargel gießen. Vier Schinken- und Goudascheiben in Streifen schneiden und gitterförmig auf den Spargel legen. Brot zerbröseln, mit zwei Teelöffel Butter in einer Pfanne rösten und über die Gratins streuen.



4. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 15 - 20 Minuten überbacken. Jeweils zwei Scheiben Schinken zu Röschen formen und auf die Spargelenden setzen.

Nach Wunsch mit Zitronenscheiben garniert servieren.

Kommentare: