Überbackene Muschelnudeln mit Kürbis-Ricotta-Füllung

Kennt ihr die magischen drei Worte: "Wir überbacken das!" Unsere gefüllten Muschelnudeln mit Kürbis und Ricotta sind das ultimative Soulfood für kalte Tage und haben selbst eingefleischte Steak-Fans bereits davon überzeugt, dass Fleisch bei diesem Rezept absolut nicht nötig ist. Die Füllung ist so einfach wie genial, den Hokkaido-Kürbis müsst ihr dafür nicht mal schälen. Also worauf wartet ihr noch? Ran an den Herd und loslegen! Wir schwören: Egal ob Date oder Dinner-Besuch - mit diesem Gericht werdet ihr auf jeden Fall punkten!

Zubereitung:

1. Kürbis waschen, Kerne entfernen und in Spalten schneiden. Die Spalten für ca. 30 Min. bei 180 Grad Umluft im Ofen backen, bis sie weich sind. 

2. Für die Soße: Zwiebeln in Öl andünsten und Knoblauch dazu pressen. Passate hinzufügen und mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Soße köcheln lassen und Basilikum hinzufügen. Währenddessen Nudeln sehr bissfest kochen. 

3. Kürbis mit Ricotta, Parmesan, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Thymian und Kürbsikernöl im Mixer fein pürieren. 

4. Soße in eine Auflaufform füllen. Gekochte Nudeln mit einem Teelöffel füllen und in die Form setzen. Die Nudeln mit Parmesan bestreuen und anschließend bei 180 Grad Umluft etwa 25 Min. überbacken. 

 

Zutaten:

Für 3 - 4 Personen:

500 g Hokkaidokürbis

250 g Ricotta

70 g Parmesan, gerieben

2 Knoblauchzehen

500 g Passata

1 Zwiebel, fein gewürfelt

1 Pr Zucker

Große Muschelnudeln, etwas 250 g

Parmesan zum Überbacken

Salz, Pfeffer, Öl, Thymianzweige, Basilikumblütter

Überbackene Muschelnudeln