Winterwanderung auf den Breitenberg (1838m)

Wir starten ab dem Wander-Parkplatz auf der Achtalstraße, die zwischen Pfronten und Grän liegt. Der Breitenberg ist mit 2 Stunden und 15 Minuten angeschrieben. Gegenüber des Parkplatzes sieht man schon den Weg und die Wanderschilder. Von hier aus laufen wir den breiten Forstweg entlang durch den Wald. Nach circa einer halben Stunde lichtet sich der Wald etwas und wir können einen Moment verschnaufen und den herrlichen Blick in die Tannheimer Berge genießen. Der angenehm ansteigende Weg führt uns weiter bergauf. Immer wieder werden wir mit einer tollen Sicht auf den Aggenstein und weitere Gipfel belohnt. Der Weg, auf dem wir unterwegs sind, ist im Winter auch bei Rodlern beliebt. Also gilt: Beim Auf- und Abstieg/ fahrt achten wir natürlich auf alle, die den Weg nutzen. Nach circa 1,5 Stunden kommen wir an der Bergstation der Breitenbergbahn an. Die Abfahrt ruft . . . oder doch noch rauf zum Gipfelkreuz? Ja klar, komm – pack mers! Unser Ziel ist es natürlich, noch bis zum Gipfel des Breitenbergs zu laufen und in der Ostlerhütte einzukehren! Ab der Bergstation Breitenbergbahn sehen wir schon Wanderschilder, die uns den Weg nach links weisen. Eine halbe Stunde ists von hier aus noch zum Breitenberg- Gipfel und zur Hütte. Der Weg wird etwas, aber nicht wesentlich schmaler und dabei etwas steiler. Nach ein paar Kehren durch Kiefern und Fichten, lichtet sich der Waldabschnitt. Wir sehen bis ins Tal hinunter in Richtung Forggensee, Hopfensee, über das Ostallgäu und wieder auf den Aggenstein. Jetzt sind es nur noch wenige Minuten, bis wir unser Ziel erreichen. Die gemütliche Hüttenstube wartet schon auf uns.Auf der Zielgeraden sehen wir das Breitenberg- Gipfelkreuz herausragen, rechts neben dem Weg auf einer kleinen Felserhöhung. Wenn wir geradeaus durchstarten, gelangen wir direkt zur Ostlerhütte. Ziel erreicht, Glückwunsch! Der 360 Grad Blick vom Gipfelkreuz aus reicht über das Ostallgäu und in die Tannheimer Berge. Genuss pur. Nach einer Stärkung auf 1800 Meter steigen/fahren wir wieder ab. Vom Gipfelkreuz/der Hütte aus führt uns derselbe Weg wieder zurück zur Bergstation Breitenbergbahn. Je nachdem, ob wir mit Schneeschuhen, Rodel oder Tourenski/-board unterwegs sind, können wir den breiten Weg vom Aufstieg wieder absteigen oder abfahren. Man kann auch auf der Nordseite des Breitenbergs auf der Piste abfahren und dann wieder mit der Bahn hinauf zur Bergstation mit anschließender Abfahrt zum Ausgangspunkt. Bitte informiert euch vorher über die Öffnungszeiten von Bahn und Hütt'. Hinweise: Öffnungszeiten der Ostlerhütte und ggf. der Breitenbergbahn beachten. Auf ausgezeichneten Wegen bleiben und Wildtiere nicht stören. Keinen Abfall hinterlassen. Alle Angaben von #connystourentipp sind ohne Gewähr / keine Haftungsübernahme

Zum Thema

Zusammenfassung der Tour auf den Breitenberg

• Aufstiegszeit gesamt: 2,5 h (ca. 800 Höhenmeter)

• Abstieg zu Fuß ca. 1-1,5 h

• Start- und Endpunkt: Parkplatz Achtalstraße (zwischen Pfronten und Grän)

• Ziel: Gipfelkreuz Breitenberg / Ostlerhütte

• Wege: breite Waldwege

• Einschätzung: leichte Tour (breite Wege) jedoch Ausdauer/Kondition erforderlich aufgrund der Länge des Aufstiegs,
  für Familien und für Bergebegeisterte jeden Alters geeignet (Selbsteinschätzung!)

WICHTIG: Bergschuhe/Winterstiefel, Stöcke, ggf. Leichtsteigeisen, Verpflegung (falls die Alpe geschlossen ist), Wechselkleidung an die Jahreszeit angepasst. Equipment auf die Wetterbedingungen ausgerichtet mitnehmen.

Zum Thema

Panoramarundweg Eschacherweiher

Der Startpunkt ist der Parkplatz am Eschacherweiher. Wir folgen der Straße ca. 300m in den Wald, dann biegen wir links auf einen breiten Forstweg ein. Bei den folgenden Wegkreuzungen halten wir uns immer links. Der Rundweg führt uns durch verschieden Waldstücke, kurz bevor wir den Eschacherweiher errreichen erstreckt sich vor uns die wunderschöne Allgäuer Berglandschaft. Daraufhin queren wir eine Wiese, erreichen den Eschacherweiher. Von dort geht es noch ein kurzes Stück bergauf und wir erreichen wieder unseren Ausgangspunkt den Parkplatz.

Zusammenfassung der Wanderung:

• ca. 3,7 km

• ca. 1,15h

• Aufstieg: 110 hm

• Abstieg: 110hm

• Start/-Endpunkt: Parkplatz Eschacherweiher

• Wege: breite Waldwege

• Wichtig: passende Ausrüstung (Bergschuhe/Winterschuhe etc.)